finally @ iran!

Posted By leon / May, 2, 2009 / 7 comments

Visa für den Iran hat nach ein paar Komplikationen noch geklappt, sind jetzt seit vier Tagen hier, die ersten zwei Tage waren noch mäßig. Diesel kostet hier 1,3 Cent, ist ziemlich genial, allerdings dürfen wir keinen kaufen weil man dafür eine spezielle Karte braucht die wir nicht haben. Haben uns daher auf dubiosen Hinterhöfen Diesel besorgen müssen und den Wucherpreis von 5 Cent pro Liter gezahlt! Vorgestern am Abend haben wir aber zu unserem Glück nach einer übereilten Flucht vor einem durchgeknallten Tankwart und einer daraus resultierenden kurzen Geisterbahnfahrt auf der Landstrasse in einer kleineren Stadt mitten im Zentrum geschlafen und dort hat uns in der Früh Ali, ein Geschäftsmann aus Deutschland gefunden. Er hat uns dann gleich auf einen kompletten Tank eingeladen und uns außerdem quasi eine Vollmacht für eine Tankkarte ausgestellt, morgen werden wir versuchen die zu bekommen und ab dann legal unseren Diesel zu beziehen. Und als wär das nicht genug hat er uns dann gleich zu seinem Bruder und dessen Familie zum ausgedehnten Frühstück eingeladen, dort hab ich dann natürlich meine Jacke mit Fotoapparat liegen lassen, als ich 50km später zufällig draufgekommen bin ist er aber schon dagewesen, hat es früher bemerkt und die Verfolgung aufgenommen, also alles wieder da und die Gastfreundschaft der Iraner hat sich jetzt schon mehr als bestätigt.

gestellte Jackenübergabe:
img_0643
hab eine seltsame Körperhaltung

Jetzt sind wir auf dem Weg nach Esfahan, dort müssen wir die Visa verlängern lassen, lassen uns Zeit und finden immer geniale Schlafplätze wie z.B. die beiden:

img_0634img_0649
Nur saukalt ist es noch in der Nacht, geschlafen wird angezogen und mit Haube im Schlafsack unter 2 Decken, tagsüber ist es aber warm, achte daher drauf nicht zu früh aufzustehen um mich nicht zu verkühlen, sicher ist sicher.

Das Auto macht ein bisserl Zicken aber ich glaub nicht schlimm, werd mal versuchen das in Teheran zu beheben.

Und ihr seids jetzt wahrscheinlich alle am Surfweltcup, ist natürlich eine Frechheit das ohne mich zu machen aber ok, werd dafür nächstes Jahr doppelt feiern!!!

Werkstattbesuch

Posted By leon / May, 5, 2009 / 5 comments

Gestern in einer iranischen Werkstätte gewesen, durchaus ein Abenteuer, bin mir allerdings nicht sicher ob jetzt nicht viel mehr kaputt ist als vorher, ging nur darum eine Gummimanschette am Radlager zu tauschen, gedauert hat das 6 Stunden und beteiligt waren ca 15 „Mechaniker“, meine Nerven sind noch lang nicht bereit so was mitanzusehen, ihr Werkzeug waren Hammer, Meißel und Flex und ein bisschen normales Werkzeug das sie sich von mir ausgeborgt haben. Hatten in meinen Augen wenig Plan, haben das aber mit viel Gewalt aufgewogen und mal recht großzügig ausgebaut, haben alle viel Spaß an meinen Interventionsversuchen gehabt, besonders gefallen hats  ihnen als mich ein Vogel angeschissen hat, ich konnte grad nicht so herzhaft lachen weil ich einen von ihnen gerade davon abhalten musste mit einem Brecheisen ans Werk zu gehen.

Ein paar von den professionellen Schraubern

imgp13611

imgp13641
So hats zwischdurch ausgeschaut

imgp13621

Der ist grad stolz auf seine Arbeit, wahrscheinlich ist der Besitzer wegen einem defekten Rücklicht gekommen

imgp13742
Am Ende waren sie etwas ratlos weil ihnen ein paar Schrauben übriggeblieben sind von denen sie nicht mehr gewusst haben wo sie hingehören, mal sehen wie lang das hält.

Dafür haben wir gestern Vormittag problemlos unsere Visa verlängern können, heute bin ich mit dem öffentlichen Bus von Esfahan nach Teheran gefahren um mal mein Turkmenistan-Visum zu beantragen (das ist dann zum Glück das letzte) und ein bisserl Teheran anzuschauen, bin schon mal gespannt, alle, inklusive Lonely Planet, meinen dass die Stadt das hässliche Herz des Iran ist, wird sich weisen.

Und nachdem ich das gerade geschrieben habe habe ich erfahren dass Jürgen in Esfahan überfallen worden ist, ist ihm zum Glück nichts geschehen aber ein paar Sachen sind weg und es ist natürlich eine sehr unschöne Geschichte aber kann leider überall passieren…

synchro vs syncro

Posted By leon / May, 9, 2009 / 7 comments

Der Herr Fye hat mich grad drauf aufmerksam gemacht dass ja ein dezenter Rechtschreibfehler in der Blogadresse ist, find ich lusig, hab jetzt halt allen bisher die falsche (bzw eigentlich richtige) Adresse gegeben also vielleicht kann der liebe Stefan noch mal eine Umzugsaktion auf Syncro ohne ch starten fallls es nicht zu mühsam ist?

Bin kurz in Teheran gewesen um mich wieder mal vom einem Botschafter beschimpfen und ignorieren zu lassen, schon langsam gewöhn ich mich daran. Hab mir ansonsten nicht viel angesehen weil Jürgen ja zeitgleich in Esfahan überfallen wurde, bin also schnell wieder zurück, in 2 Wochen muss ich sowieso noch mal nach Teheran.

Dann mal einen Tag Zeit gehabt mir Esfahan anzuschauen, z.B. Vogelmarkt:
imgp1423

Keine Ahnung weshalb die die Kücken färben

Und jetzt sind wir in der Nähe von Persepolis, wird morgen besichtigt, vorher muss Jürgen noch eine vertrauensvolle Werkstatt finden, war nämlich auch in Esfahan in der Werkstatt (sogar Mercedes-Werkstatt) zwecks Ölwechsel und Problem bei den Nebellichtern, jetzt machen seine Anzeigen am Armaturenbrett lustige Sachen und das Öl will nicht in den dafür vorgesehenen Bahnen bleiben, ist wie schon erwähnt schwierig hier mit weniger Problemen aus der Werkstatt zu kommen als man vorher hatte.

Wünsche ein wunderbares 2.Weltcup-Wochenende, hoffentlich wieder mit genauso viel Wind wie letzte Woche, brav feiern und nicht vergessen dass ihr wegen Kitern und Surfern dort seid, also die auch ein bisserl anschauen. Und dem Mike mit seinen Royal Captains einen guten Umsatz bescheren bitteschön.

Auto- und Laptopproblemchen, Yazd

Posted By leon / May, 13, 2009 / 5 comments

Auto ist grad ein bisserl mühsam, bräuchte recht dringend einen Ersatzteil der hier natürlich nicht zu bekommen ist, Berni versucht schon seit längerem nach einer Möglichkeit den in den Iran zu schicken, ist aber schwierig bis unmöglich, blöd.

Dafür war Persepolis nett, wieder nette Iraner getroffen, ziemlich aufgeschlossen, einer sogar mit Stars and Stripes am Leiberl

dann wieder großer Auspuffservice bei Jürgen
img_0837
Danach den ganzen Tag mit dem Mechaniker Mehdi und seiner Familie verbracht, auch vor ihrem Haus geschlafen und gestern bei ihnen gefrühstückt

img_0848

Die ersten Kamele gesehn

img_0874

Dem geht’s nicht mehr so gut
img_0910
Mein Auto kann Flammen spucken

img_0899

Sind jetzt schon in einer der beiden iranischen Wüsten, Dasht-e Kavir

img_0918

Heute Yazd durchwandert, gefällt mir von den iranischen Städten bisher am besten

imgp1726

Einer von den wahnsinnigen Taxlern, fährt viel schlimmer als er ausschaut

imgp1740
Wieder mal eine Katze für www.catsthatlooklikehitler.com gefunden

img_0937

Und das Netbook ist ziemlich am eingehen, ohne dem sind blogeinträge eher saumühsam, vielleicht funktionierts aber eh noch ein bisserl weiter.

Dasht-e Lut

Posted By leon / May, 16, 2009 / 2 comments

Wüste ist genial, mal kurz von der Strasse abfahren und querfeldein ein Platzerl suchen und immer so geniale Schlafplätze im Nichts finden:

img_10082

Die auf der Karte eingezeichneten Städte sind Oasen

img_1054

Und bei den wenigen Raststätten bei einem Tee mit netten Iranern plaudern, sie auf farsi und wir auf englisch oder deutsch, Stimmlage ist wichtiger als Inhalt

img_0941
Netbook für die Navigation steht nicht mehr zur Verfügung, Kompass ist vor drei Tagen eingegangen, auf meiner Karte sind viele von unseren kleinen Strassen nicht oder falsch eingezeichnet und die seltene Beschilderung schaut so aus:

img_1013

Fahre trotzdem meistens vor und finde es lustig so planlos durch den Iran zu cruisen.

Jürgen ist auch schon ganz verliebt in meinen Bus, auch wenn er es noch nicht ganz zugeben kann

img_09441
Und ich habe noch immer keine der versprochenen Kamelherden gesehen, werde mich irgendwo darüber beschweren
img_10221

12