rund um brissy

By leon | March, 18, 2010 | 10 comments

von den whitsundays ist es weiter in den sueden gegangen, am naechsten tag mal zum surfen (also ohne segel) nach agnes waters, dort haben wir justine und pierre wiedergetroffen

img_0536

ein franzoesisches paerchen das mit uns die seltsame whitsundays-bootssache gemacht hat und davon genausowenig angetan war wie wir, sie haben sich gerade ueberlegt ob sie fraser island machen werden. hab ich vorgehabt auszulassen aber nachdem der joschi mir fraser sehr ans herz gelegt hat und ich ihm da natuerlich voll und ganz vertraue sind wir einen tag spaeter schon zu viert in einem landcruiser gesessen und haben die sandinsel erkundet

img_0550

zb dieses schiffswrack das schon ein wrack war bevor es hier gestrandet ist, war eigentlich auf dem weg nach asien um dort seine letzte ruhe zu finden. der weg dahin am strand mit oftmaligem fahrerwechsel war eine massive materialschlacht, armer landcruiser wenn er jeden tag solche touristen wie uns abbekommt. aber hat brav durchgehalten

danach weiter nach brisbane, da hab ich mich mal bei rebecca, einer freundin von joschi, einquartiert

img_0587

das sind rebecca und alison, dank joschi’s und gonzo’s deutschunterricht vor 2 jahren haben sie mich stilgerecht mit “guten abend sie bloedes schwein” begruesst. programm gabs auch gleich, auf obigem foto nehmen wir zb gerade mittagessen in den baumkronen von einem treetopwalk suedlich von brisbane zu uns

img_0559

auch davon war der aufenhalt in brisbane massgeblich gekennzeichnet, weg finden (da wird grad strassenkarte studiert), egal ob alleine, mit stefan, rebecca oder alison, 1-2 stunden mussten immer fuer unvorhergesehene stadterkundungen einkalkuliert werden

einiges an papierkram hab ich erledigen koennen, meine zwei groessten anliegen/probleme, auto und verschiffung, sind trotz groesster bemuehungen und nicht geringem kostenaufwand allerdings nach wie vor nicht geloest. aber egal, war trotzdem eine sehr geniale zeit in brisbane mit surfen, klettern (oder eher futtern neben der kletterwand), sogar bissl kultur usw., meine gastgeberin hat perfekt fuer mich gesorgt

zwischendurch hats auch einen kleinen ausflug nach byron bay gegeben bei dem ich den stefan gleich dort gelassen hab

img_0611

das ist der leuchtturm in byron, zum wellenreiten gehts da auch gut, haben wir aber nicht ausprobiert. kurzzeitig hats auch so ausgesehen als wenn ich doch noch gscheit zum windurfen hier komm aber das hat sich dann aufgrund materialtotalschaden nach 2 minuten auch erledigt. und am naechsten tag hab ich die dachbox abgeholt die ich aus alice springs fuers surfmaterial bestellt hab, jetzt muss ich halt irgendwas langes duennes findes was ich da reintun kann nachdem ich keine segel mehr hab

den stefan seh ich wahrscheinlich eh schon morgen in sydney wieder, danach trennen sich unsere weg dann vielleicht tatsaechlich mal fuer mehr als 3 tage. aber mal schauen, bisher konnte ich den lieben kleinen piefke mit den grossen kochkuensten ja auch schon nicht loswerden
;)

und zum schluss noch wunderbare fotoexperimente

img_0641

und natuerlich weiss ich nicht wie’s weitergeht, theoretisch verschiffe ich am 7.4. von melbourne nach dubai, wann ich da sein soll, ob das klappt geschweige denn wann das auto dann in dubai ankommt kann mir klarerweise niemand sagen. und mein persoenliches zeug kann ich nicht mitschicken, kanns getrennt verschiffen aber da kanns sein dass das dann einen monat spaeter als das auto ankommt. heut frueh hab ich ein mail von meiner agentur bekommen dass ihnen die verschiffung jetzt vielleicht doch zu muehsam ist also mal schauen. hab mir fix vorgenommen mich ueber verschiffung und mechaniker nicht zu aergern und dass ich das zum grossteil sogar schaffe ist mir selber unverstaendlich. schau ma mal ob ich das auch noch so locker seh wenn ich in einem monat mit abgelaufenen fahrzeugdokumenten und ohne geld nach wie vor hier herumsitz

Series Navigation<< chillen in cairnsueberraschend schnell… >>

10 Responses to rund um brissy

  • jo

    hehe beck is awesome, greetings from sunny vienna!!
    hab mir heute die cam geholt. sie ist heil angekommen.

  • zurken

    Kannst das Auto nicht verkaufen?

  • leon

    @ jo: sehr gut, dann liegt die nicht sinnlos umanand

    @ juergen: soweit haben mich die aussis noch nicht, das yak wird mir noch mindestens 50 jahre gute dienste leisten! hast du schon plaene fuer einen neuen bus inklusive reise 2010?

  • leon

    aja und falls das wer aus stefans sicht nachlesen moechte: http://www.australien1511.wordpress.com

  • zurken

    Hab noch keinen Plan für 2010, will mich wieder selbständig machen. Aber 2011 muss ich wieder weg, sonst sterbe ich vor Langeweile. Wo fahren wir dann hin? :)

  • cohn structa

    Hallo Leon, Randbemerkung aus dem verregneten Köln: die Saudis wollten vor etwa 15 Jahren keine Touristen. Nur Pilger nach Mekka, sonst nix… – mach Dich mal in Australien in der Saudischen Botschaft schlau, sonst ist Dubai ne doofe Sackgasse ! Alternativ müsste Ägypten gehen und dann über Israel, Türkei.

  • Helga & Jürgen

    Servus Leon,
    es ist soweit, wir melden uns bei Dir!
    Wir haben drei gemeinsame Bekannte:
    Jan und Ester inkl. Tibetdurchquerung
    Lutzi und sein little Elephant (der jetzt wieder unterwegs ist)
    Wir kennen Dich schon lange, aber jetzt wirds langsam interessant Dich zu fragen, wie Du Dich nach Deinem ersten Schock in Australien eingelebt hast. Nachdem was Du schreibst, und wenn man Deine Bilder betrachtet lohnt es sich doch so viel Geld für die Verschiffung auszugeben. Wär Klasse wenn Du Dich mal kurz meldest! Inzwischen weist Du sicher was Du beim nächsten Mal anders (Verschiffung) machen würdest.
    Hängen gerade in Thailand ab, und die Vorfreude auf Australien wächst!
    Schöne Grüße von Koh Chang
    Helga & Jürgen die Orangetrotter

  • leon

    @ juergen: fuercht fast dass ich 2011 mal wieder was arbeiten muss…

    @ cohn structa: wage aussagen bei den saudis, hab ich schon damit gerechnet, touristeenvisum gibts sowieso keines und das transitvisum kann nicht garantiert werden. syrien wird auch spannend, einige widerspruechliche aussagen, wird sich an der grenze weisen ob das funktioniert (falls ich bis dahin komme). aegypten will 20.000,- fuers carnet bis 2000ccm, darueber sogar 40.000,- das ist mir zuviel

    @ helga und juergen: dass ihr mit esther und jan unterwegs ward weiss ich natuerlich, lustig dass ihr auch mit lutz gereist seid. und ja ich weiss jetzt was ich anders machen wuerde, ich wuerde nie wieder hierher verschiffen!! hab ja jetzt mit dem rauskommen noch mehr probleme mit den agenturen vor ort als ich in indien gehabt hab…
    also ernsthaft, war bei mir sicher auch viel pech dabei aber wenn ihr noch am ueberlegen seid dann bringt den bus nicht hierher. falls es ausserdem wie meiner ein jx diesel ist kann euch hier keiner mit dem motor helfen, ersatzteile gibnt es auch nicht, der bus wurde nie mit einem dieselmotor hier hergestellt.
    also wie auch immer, ich hab die entsprechenden warnungen im vorfeld ignoriert und das schwer bereut, bin gespannt wie ihr damit umgeht ;)

  • Helga & Jürgen

    Servus Leon,
    klingt ja vernichtend. Ich hätts trotzdem gern ein bischen handfester, wie hoch waren die Kosten, welche probleme etc,etc…können wir mal skypen, oder sowas. Wäre wirklich Klasse.
    oder noch besser!!! Du legst ja in Bangkok an, und wir sind noch mindestens 2 Wochen in der Gegend von Bangkok. Bei nem kühlen Chang wärs ja eh gemühtlicher, oder ?
    Ja, der Lutzi ist ein Super Typ!
    LG Helga & Jürgen
    skype: dommer.jurgen

  • Christof Kuhn

    “guten abend sie bloedes schwein” – hab ich halb angepisst!!!!

Leave a Reply

Post Comment