Anatolien

By leon | April, 23, 2009 | 4 comments

In aller Kürze: sind gerade in der Osttürkei in Van , von wo der Herr Platzer morgen früh nach Hause fliegen wird, kleines ziemlich hässliches Städtchen aber es liegt am Van-See und der ist ziemlich genial, liegt auf 1650m und ist 7x so groß wie der Bodensee.

Die Leute sind extrem hilfsbereit und kommunikationsfreudig, auch wenn so gut wie niemand Englisch kann, mit Händen und Füßen geht’s aber auch. Wenn wir irgendwo stehen bleiben wird schon die Autotür aufgemacht und wir werden überschwänglich begrüßt, wenn wir nach dem Weg fragen laufen 10 Leute zusammen, und nachdem von irgendwo jemand geholt wird der ein bisschen Englisch spricht und wir jedes Mal herzlich in der Türkei willkommen geheißen werden fährt oft ein Türkei mit uns mit um uns den Weg zu zeigen, sehr genial. Nur heut Nacht wars etwas mühsam, stehe mit dem Bus mitten in der Stadt vor dem Hotel vom Herrn Platzer, nachdem der Bus recht auffällig ist haben die ganze Nacht Leute angeklopft oder an dem Rammbügel gerüttelt, bin also wenig zum schlafen gekommen.

Und eine kleine Geschichte der letzten Tage die demonstriert dass wir hier wirklich schon in einer anderen Welt leben: haben am Weg auf einem Parkplatz von einem Restaurant geschlafen, nachdem wieder mal ein Englisch sprechender Zivilingenieur herbeigerufen wurde und wir ein bisserl geplaudert haben, haben wir ihn gefragt ob er schon mal ein Wien war, er hat  gemeint nein weil die Wiener mögen keine Türken. Darüber lässt sich vielleicht streiten, interessant ist aber weshalb er und anscheinend alle anderen Leute im Umfeld das glauben, jemand aus dem Nachbarort war einmal in Wien, dort hat er irgendwo ein Schild gesehen dass an dieser Stelle die Türken bei der Türkenbelagerung zurückgeschlagen wurden, war ganz entsetzt darüber und hat deshalb offensichtlich allen erzählt dass Wiener keine Türken mögen.

Und Polizeikontrollen haben wir hier eine nach der anderen, habe hier sogar meine erste Alkoholkontrolle gehabt, und das Montag Nachmittag mitten in Ostanatolien wo es sowieso keinen Alkohol gibt, war lustig.

Visum hab ich natürlich weiterhin nicht, angeblich erfahr ich am Montag ob ich eines bekomme, also weiter warten…

Series Navigation<< IstanbulVan again >>

4 Responses to Anatolien

  • heinz

    ….auch in Kurdistan sprechen viele Leute (natürlich vornehmlich Männer) ein wenig Deutsch. Versuchs doch mal damit, denn jede Familie hat irgendeinen Gastarbeiter in Deutschland. Und in der Regel wird überall ein hohes Lied auf Deutschland gesungen, fast schon peinlich manchmal, aber so ist es nunmal.
    Heinz

  • joschi

    kann man da surfen?
    lg jo

  • leon

    war gestern ja noch mal dort, da hätt der wind zumindest für 6,5 gereicht, aber saukalt dafür wahnsinnskulisse

  • Jan

    Hi Leon,
    interessant, das Du mehrfach von der Polizei kontrolliert wurdest.
    Wir sind jetzt in Dogubayazit und wurden nicht EINMAL von der Polziei angehalten – wohlgleich die doch sehr oft zu sehen war.
    So unterschiedlich kann Reisen sein ;)
    Grüße,
    Jan

Leave a Reply

Post Comment