und da simma scho wieder in asien

By leon | April, 11, 2010 | 6 comments

bin jetzt inzwischen in thailand, wie das gekommen ist:

war noch bis mittwoch in brisbane, die osterfeiertage und die faehragentur haben nicht unbedingt dazu beigetragen etwas aussagekraeftigere informationen zur verschiffung zu sammeln, dienstag wurde mir aber zumindest zugesagt dass der container mit sicherheit aufs schiff kommt, ich hoffe also dass das gestern geschehen ist. und das war auch meine letzte info, was es kosten wird weiss ich immer noch nicht, man darf gespannt bleiben

bin dann also gleich mal am mittwoch wieder in asien eingefallen, der flug ist ueber kuala lumpur gegangen deshalb bin ich da gleich 2 tage geblieben, nett aber nicht besonders aufregend was ich so gesehen habe

img_0867

die petronas-towers, quasi das wahrzeichen kuala lumpurs, kann man rauffahren und auf der skybridge, diesem teil zwischen den zwei tuermen, kurz herumgehen und fotos machen, ebenfalls nett, ebenfalls nicht besonders aufregend

freitag bin ich daher gleich mal weiter nach bangkok, habe ja viele unterschiedliche aussagen ueber den sicherheitszustand gehoert und genauso unterschiedlich waren die aussagen dann auch vor ort. einige thais haben gemeint so schnell wie moeglich das land verlassen, wenn ich ein paar strassen entlangspaziert bin haben mich oft leute aufgehalten und gemeint da soll ich jetzt nicht weiter, im touriviertel hat aber jeder so getan als ob gar nix los waere obwohl man die demonstranten permanent gehoert hat. und gestern, als alles etwas eskaliert ist, haben dann sogar die thais im touristenviertel alle den unruhen im fernsehen zugeschaut. hab ich mich auch dazugestellt und meinen internetcafebesitzer neben mir gefragt ob es jetzt ungemuetlich wird weil ich ja nichts verstanden hab, hat er gemeint nein alles super und heut abend gibts eine spitzenparty bei den redshirts (die demonstranten) mit ac/dc coverband, er geht hin so bald er fertig ist und nimmt mich gerne mit. waehrend sich vor laufender kamera demonstranten und polizei die koefpe eingeschlagen haben

naja, hab dennoch, wenn auch begrenzt, sightseeing gemacht

img_0885

den rikschafahrer hat mir ein kunstlehrer mit dem ich ein bisserl ins quatschen gekommen bin verschafft, hat dem fahrer 5 destinationen zu denen er mich bringen soll aufgeschrieben und den preis verhandelt, nach 4 von den destinationen hat mich der fahrer bei einem juwelier abgeliefert und war danach (nach ueber einer stunde sightseeing) nicht mehr da. kohle hat er von mir noch keine gesehen, duerfte also viel mehr provison von dem geschaeft bekommen als ich ihm zahlen wollte, soll mir recht sein, wars fuer uns beide ein gutes geschaeft

und der vollstaendigkeit halber auch noch eine meiner 4 destinationen visualisiert, der schlafende buddha

img_0894

wollt mir dann am nachmittag fuer heute frueh einen bus an die laotische grenze checken, hab dann aber rausfinden muessen dass es aufgrund der unruhen und des thailaendischen neuen jahres (kommenden dienstag) keine plaetze mehr gibt. die einzige moeglichkeit war gleich alles zu packen und ueber nacht erst mal nach chiang mai zu fahren, ca zwei drittel des weges. die nette dame die mir das ticket organisiert hat hat mich auch dazu genoetigt gleich zum bahnhof aufzubrechen obwohl der zug erst 4 stunden spaeter abgefahren ist, in diesen 4 stunden hat sich dann herausgestellt das es eine weise entscheidund war dieser aufforderung nachzukommen, habe einen ewig weiten umweg nehmen muessen weil grosse teile der stadt nicht zugaengig waren, da hats leider gerade angefangen ungut zu werden

naja aber ich bin jedenfalls rechtzeitig zum zug und heute frueh in chiang mai angekommen, schoene stadt mit etlichen wunderschoenen tempeln

img_0904

und einem super highway

img_0914

die sofortige weiterfahrt klappt wieder nicht ganz wie geplant, habe eine busfahrkarte fuer den halben weg zur grenze uebermogen bekommen, von dort muss ich dann wieder weiterschauen.
und hier ist wieder alles anders, alle sind lustig weil eben uebermorgen neujahrsfest ist und im zuge dessen muss jeder mit wasser bespritzt werden, die strassen sind also voll mit kindern und jugendlichen, sowie touristen jeden alters, die alle passanten, minibusfahrgaeste und mopedfahrer eimerweise mit wasser uebergiessen, war eine sehr seltsame situation in dieser stimmung heute die zeitung zu lesen und von den 20 toten gestern zu erfahren

img_0936

bin dann noch ein bissi herumgelatscht allerdingst hab ich mich vorgestern in der nacht ziemlich verkuehlt weil der ventilator in meinem zimmer in bangkok sich in der nacht verselbststaendigt hat und dann die ganze nacht in mein gesicht geblasen hat, als ichs bemerkt hab hab ich schon nur noch durch den mund geatmet, die zugfahrt letzte nacht hat auch nicht unbedingt positiv zu diesem zustand beigetragen. jetzt bin ich ja prinzipiell wenn ich so herumlatsch nicht immer 100 prozent auf meine umgebung fokusiert, diese tatsache, kombiniert mit einer rinnenden nase die alle 50sek pflege bedarf und einem inzwischen ebenfalls verstopften gehoerganges und daher also einer massiven sinnesbeeintraechtigung die nur zwischendurch durch eine ueberraschende eimerladung wasser in die fresse unterbrochen wird, macht mich zur zeit selbst zu fuss fuer den strassenverkehr untauglich. habe mich daher schnell in ein internetcafe verschanzt und werde nach diesem artikel hoffentlich unbeschadet ins guesthouse zurueck und da mal 20 stunden schlafen damit ich wieder fit bin

weil dann koennst wieder ziemlich genial werden, hab im lonely planet gelesen dass man den mekong, den fluss der von china aus an thailands grenze durch laos und kambodscha fliesst, mit bootstouren runterfahren kann. das ist natuerlich langweilig daher hab ich gleich an fabian und sebastian, die zwei deutschen aus australien die sich gerade in kambodscha befinden, geschrieben dass wir uns schleunigst in laos treffen muessen um einen alten fischkutter zu kaufen und zu schauen wie weit wir ohne tour kommen. hocherfreulicherweise sind sie davon genauso begeistert wie ich und wir treffen uns in 3 tagen in laos um booterl zu shoppen. deshalb hol ich mir jetzt noch schnell leckere fried noodles um 50 cent und schau dass ich morgen in einem zustand bin in dem ich mich wieder unter menschen trauen kann

Series Navigationesmiralda >>

6 Responses to und da simma scho wieder in asien

  • jo

    hehe

    schiff ahoi, sehr genial……

  • zurken

    “fried noodles um 50 cent” Kann man also von wenig Geld leben?

    Fischkutter kaufen? Und dann über den Mekong fahren? Das geht einfach so?

    Und jetzt ist das Auto unterwegs, und du weißt nicht, wie viel das kostet? Ziemlich abenteuerlich alles!

    Und was ist mit den Mädels? Keine gesehen?

  • Michi

    COOOOL! Das mit dem Boot am Mekong (oder Nam Ou – weiter im Norden) haben wir uns auch überlegt – ist sicher total super! Laos wird dir sicher sehr gefallen; war neben Indonesien unsere Lieblingdestination. Man kann auch tolle Trekkingtouren machen. Ich schreib dir in den nächsten Tagen ein Mail mit ein paar Tipps. Viel Spaß & Schiff ahoi!

  • leon

    @ juergen: wenn man bei den ganzen strassenstandeln sein essen kauft ists saulecker und sauguenstig, aber auch ansonsten waeers nicht sehr teuer. ob fischkutter und mekong einfach so geht weiss ich noch nicht, wird sich uebermorgen herausstellen. und keine sorge, maedels gibts genug, du wirst dich in thailand sehr wohl fuehlen denk ich mal ;) wie lang bist du dann eigentlich da?

    @ michi: ja freu mich ueber tipps. musst dich aber beeilen weil cih bin ja leider etwas unter zeitdruck unterwegs hier… in den norden werd ich jetzt nicht mehr raufkommen, bin jetzt bei chiang kong (auf laotischer seite) und fahr morgen nach luang prabang, von dort dann hoffentlich den mekong runter also tipps in mekongnaehe sind besonders willkommen!

  • Götz

    … die Bangkok-Rikscha Geschichte kommt mir bekannt vor.
    … 50Cent Noodles auch! Hau rein. Sehr lecker und gesund!
    … wieder fit werden!

    Grüße aus München – freuen uns schon auf Wiener Schnitzel.
    ;-)

  • zurken

    Thailand-Reise erstmal auf Juni verschoben, bleiben dann wohl nur 10 Tage, aber wenn es so ist, wie du es beschreibst, bleib ich vielleicht für immer :)

Leave a Reply

Post Comment