ohne yak gings mir am sack

By leon | December, 14, 2009 | 10 comments

vielen dank lieber joschi fuer diesen treffenden kommentar den ich mir als header ausborg, jetzt ist es endlich geschafft, das yak ist wieder (beinahe) ganz einsatzfaehig und folglich hab ich mich schleunigst von perth verabschiedet und bin richtung norden unterwegs

und aus diesem blickwinkel sieht ein jedes land gleich viel, viel besser aus

img_1584

bin zuerst mal nach lancelin, nettes kleines dorf an der kueste das im normalfall super zum windsurfen und wellenreiten ist, war aber gerade kein wind. dafuer gibts dort duenen zum befahren, macht laune und ausserdem hat der bergegurt endlich wieder mal zum einsatz kommen duerfen

img_1574

wie man sieht ist das dach inzwischen mit surfbrett und solarpanel versehen, reservereifen transportiere ich vorlaeufig im auto und wenn ich in zwei wochen den michi aus perth abhol hat mir jon schon einen reserveradtraeger fuers heck gebastelt

img_1577

schlafplatz am strand in lancelin, ist nicht ganz einfach hier mit schlafplaetzen, wild campen ist ueberall verboten, campingplaetze kosten an die 30 dollar pro nacht, manchmal gibts raststellen an denen man 48 stunden bleiben kann, auf so einer steh ich gerade und schlaf damit das erste mal legal hier

aufgrund des fehlenden windes hab ich lancelin dann bald in richtung geralton verlassen, am weg die pinnacles, sandsteinwueste im nambung-nationalpark , begangen und befahren

img_1623

didgeridoo in den pinnacles, gibt es ein klischeehafteres selbstausloeser-poserfoto? reiche mit kaffetscherl am leeren hangover-beach gleich noch eins nach

img_1627

bin jetzt am abend in geralton angekommen, hier sollts ab morgen wieder reichlich wind geben, werde daher mein bestes tun meine stimmung der letzten drei wochen in den wellen des indischen ozeans zu versenken
;)

Series Navigation<< schon fast am wegfrohe weihnachten! >>

10 Responses to ohne yak gings mir am sack

  • zurken

    sieht schön aus da…

    haste ne australische Flagge gehisst am Bug? Kein Yak mehr?

  • Heinz

    ….die Australier gehen, wenn ich mich recht erinnere, mit ihrer Flagge recht sparsam um, nicht wie die Amis, die an jeder Hütte eine -ihre- Flagge hissen.

    Grüße
    Heinz

  • jo

    jawollo,
    morgen di. mi und do. schauts ja ganz gut aus mit wind in geraldton.
    viel spass beim rippen!!

  • Suppenbohne

    Hey super Leon,
    haste ja wieder Dein Yak unterm Hintern…
    Freut mich für Dich!
    Da steht der Australischen Küste jetzt wohl was bevor,
    kein Wunder dass sie erstmal die Luft angehalten hat … ;-)
    anyway…
    liebe Grüße,
    aus kalten Landen,
    Su

  • Lisi

    also du wenn dir das da nich gefällt, du weißt ja: Afrika steht noch!!! Wäre aufjedenfall sofort und auf der stelle mit dabei !! Die klimatischen Verhältnisse in deinem Nachbarland sind ja auch wirklich unerträglich!
    Grüß mir das Meer!!

  • vorli

    mit dem yak gehts ab

  • leon

    @ juergen: nein keine australische flagge, soweit kommts noch, diesen wimpel muss/sollte man beim duenenfahren in mind 3m hoehe montieren, hat ausser mir keiner aber ich finds spitze
    @ jo und su: ja waren 3 coole tage, fast zu stark aber da werd ich mich jetzt sicher nicht aufregen. jetzt wieder kurz luftanhalten
    @ lisi: und wg afrika schau ma mal, wenn ja bist du natuerlich fix eingeplant also job sicherheitshalber lieber absagen, gruss wird ausgerichtet

  • Tommy

    Stimmung war kak ohne den yak,
    jetz wirds voll nett
    hau Dich aufs Brett ;-I

    Naja
    bin noch a bissl verkatert
    Viel Spass
    Take care
    Tommy

  • leon

    hehe, lauter poeten. aufs brett hauen spielts leider nicht, habs geschafft an einen weiteren weltklassespot flaute zu bringen, in 11 tagen nur 3 windtage, das gibts hier normal gar nicht um die jahreszeit

  • jo

    Der flautenLEON legt jede Luftströmung lahm. hehehe.
    bei uns ist wind!!
    leider ist das Wasser am See derzeit ziemlich hart!
    hang loose

Leave a Reply

Post Comment